E-Learning mit WordPress und Gamification: Meine Wunschliste

WordPress eignet sich zum E-Learning, z. B. als Lerntagebuch, Kollaborationstool oder Diskussionsforum. Wer diese Lernumgebung mit Gamification anreichern möchte, hat besondere Ansprüche. 

Ich erwarte beispielsweise Folgendes:

  • Quantitäts-Achievements für das Lesen und Schreiben von Beiträgen sowie für das Verfassen von Kommentaren. Denn Aktivität soll belohnt werden.
  • Eine Bewertungsfunktion. Diese Wertungen fließen Qualitäts-Achievements ein, denn in Lernkontexten geht es nicht nur um Masse, sondern auch Klasse! 
  • Achievements verleihen Punkte, Punkte schlagen sich in Erfahrungsstufen nieder. So wird qualitative und quantitative Leistung sichtbar.
  • Achievements werden automatisch entzogen, wenn ihre Bedingungen nicht mehr erfüllt sind. Zum Beispiel, wenn Beiträge gelöscht werden oder sich die Durchschnittsbewertung eines Nutzers verschlechtert.
  • Wird ein Achievement freigeschaltet, wird dies unmittelbar per Dialog angezeigt. Denn je kürzer die Verzögerung zwischen Aktion und Reaktion, desto höher das motivierende Selbstwirksamkeitserleben.
  • Wird ein Achievement freigeschaltet, wird dies unmittelbar in der Facebook-Chronik des Nutzers verewigt. Denn ich möchte, dass die E-Learning-Umgebung stärker mit den informellen Seiten des Users gekoppelt wird.
  • Nutzer sollen sich nicht nur mit anderen Nutzern vergleichen (Leaderboard), sondern auch ihren eigenen Fortschritt zeitlich nachvollziehen können (Achievement-Verlauf). Denn die meisten bisherigen Gamification-Elemente bedienen nur den Leistungsvergleich mit anderen und vernachlässigen das Nachvollziehen eigener Lernzuwächse (vgl. Leistungsziele).
  • Es gibt freiwillige und verpflichtende (z. B. für einen Nachnahmenachweis nötige) Achievements.
  • Zu Forschungszwecken muss ersichtlich sein, welche Gamification-Elemente besonders gern von den Usern genutzt werden.
  • Zu Forschungszwecken und aus Datenschutzgründen müssen Gamificationfunktionen rollenspezifisch deaktiviert werden können.

Mit den aktuellen Tools ist das alles nicht machbar. Die meisten Gamification-Plug-ins für WordPress taugen ohnehin nur für Social Media Marketing. Eine Ausnahme ist das Plug-in Achievements for WordPress, das aber die obigen Anforderungen nicht erfüllt. Daher habe ich begonnen, mein eigenes Plug-in zu entwickeln. Der Entwicklungsfortschritt liegt bei gefühlt 50%, hier erste Screenshots vom Front-End:


Bilder lizensiert unter CC BY 4.0.

4 Replies to “E-Learning mit WordPress und Gamification: Meine Wunschliste”

  1. Auf dieses PlugIn freu ich mich. Bin dann vor allem darauf gespannt, wie meine Studierenden auf solche Gamifikation-Aspekte in WordPress reagieren werden. Mach gerne auch bei Forschungsprojekten in diesem Bereich mit.

    1. Das freut mich 🙂

      Das das Plug-in nun doch komplexer wird, habe ich erst einmal eine Aufräumphase zwischengeschoben, um die weitere Arbeit sauberer und modularer erledigen zu können.

      Und bei den Graphen werde ich wohl auf chartjs umsteigen (http://www.chartjs.org), das erscheint mir wesentlich schlanker und eleganter.

  2. Hi,
    do you have any news on this plug-in? Because your wish-list seems to be what I’m looking for.

    Thank you.

    1. I invested quite a lot of time and effort in designing the back-end, tweaking the cache system, testing and implementing different jquery libraries for post rating and score graphs etc. However, over the last 3 or 4 months development has been on hold, but I will resume development in January. I hope to have a working prototype ready in mid-2014.

Comments are closed.